Holzverteilen Norden

Zu jeder Holzhackaktion gehört zweifelsohne eine gute Gehacktes-Holz-Verteilaktion. Einem von insgesamt drei Verteilwochenenden durfte ich beiwohnen und über diese gilt es nun zu berichten!

Heute sollte es nun also den Nachschlag zum ersten Holzverteilwochenende geben. Pünktlich um 14.00 Uhr versammelten sich Werner, Jan, Patrick, Christopher, Hanno, Axel und ich bei Werner zum „Auftanken“. Man will ja gut vorbereitet und gestärkt sein. Armin kam später hinzu, Round Table steht nun mal im Spannungsfeld von Arbeit und Familie!

Wie ihr der Galerie entnehmen könnt, kam beim ersten Kunden gleich eine Ladung zu viel raus, sodass wir zunächst Lustiges-Schubkarre-Suchen spielen durften. Die Gruppe in drei Teams geteilt, d.h. Belader, Fahrer und Stapler, waren die bestellten Kubikmeter schließlich schnell an die Hauswand gelegt. Der Anhänger war randvoll, daher ging es gleich zum nächsten Kunden, einem ehemaligen Round Tabler. Wenn ich mich recht erinnere sogar ein Gründungsmitglied von RT51.

Der nächste Kunde befand sich in einem kleinen Waldstück kurz vor Norden (jaja, ich bin Auricher, ich kenne nicht alle Ortsnamen ;-)). Unter strenger Beobachtung der Koppelbewohner hieß es nun, die (gefühlte) Tageshöchstmenge zu verbringen. Der Kunde hat uns freundlicherweise eine weitere Schubkarre zur Verfügung gestellt. Hätte Christopher den Hänger kurzzeitig nicht zu steil gestellt, wären wir auch hier schnell fertig gewesen. Naja, so ging das Lustige-Holz-in-Hänger-Werfen los. Auch eine Art der Arbeitsbeschaffung!

Hiernach sind wir weiter zu Christophers Vater (?) gefahren, wo es nach getaner Arbeit Kaffee und Tee sowie Biskuits gab. Hier noch einmal vielen Dank für die Stärkung (hier sind auch die tollen Bilder von Patrick auf’m Hänger entstanden!).

Der letzte Halt gehört offenbar zur RT51-Tradition. Denn der Kunde, auch ein bekannter Tabler, lädt für gewöhnlich zu Schnitzel und Trank ein. Ob es auch Tradition ist, die Schubkarren unter einem unkontrolliert durchgelassenen Strom aus Holzscheiten zu vergraben (auch hier: siehe Galerie), wird sich zeigen. An diesem Tag haben wir es zweimal geschafft.

Ich musste nach diesem Halt leider umgehend nach Hause, sodass ich die lustige Sause im Anschluss leider verpasst habe. Wie ich aber hörte, wurde es noch sehr gemütlich!

/sb